Cebit 2008: Grafikkartenneuheiten bei MSI

KomponentenWorkspaceZubehör

Auf der diesjährigen Cebit hat der Hardwarehersteller eine ganze Palette von neuen Grafikkomponenten vorgestellt. Darunter Highlights wie die 9800 GX2, eine passiv gekühlte 8800 GT, oder eine 9600 mit 2 GByte RAM.

Wahrlich monströs wirkt die 9800 GX2 auf den ersten Blick. Die kommende Top-Karte von Nvidia ist derzeit in zahlreichen Varianten auf der Cebit zu sehen. Unter anderem auch auf dem Stand von MSI. Offiziell erscheinen soll sie kurz nach der Cebit am 18. März. Ausgestattet ist die Karte mit einem ganzen GByte DDR3-RAM und ist Quad-SLI-fähig. Kein Wunder, da allein auf einer Karte bereits zwei Grafikprozessoren sitzen. Dabei handelt es sich anscheinend um zwei GPUs, von denen jeweils einer in der neuen Version von Nvidias 8800 GTS zum Einsatz kommt. Zu Taktraten wollte sich MSI nicht äußern.

!#!

Neben der 9800 GX2 zeigt das Unternehmen auch eine der ersten passiv gekühlten 8800-GT-Karten. Zwar besitzt diese einen aktiven Lüfter, der sei allerdings nur zur Sicherheit da, versichert MSI. Falls die Karte zu heiß werden sollte, wird automatisch der Lüfter hinzu geschaltet. Ansonsten übernehmen die vier Heatpipes die Kühlung der Karte.

Auch interessant: MSI stellt die erste 9600 GT mit satten zwei GByte Arbeitsspeicher aus. Abgesehen vom deutlich größeren Arbeitsspeicher unterscheidet sie sich jedoch nicht von den gewöhnlichen 9600er Karten. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen