Vodafone will 14.350 Euro für einen Download

Allgemein

Die Frau eines britischen Geschäftsmanns wollte ein paar Folgen der TV-Serie Friends sehen. Der Download führte in die Kostenfalle.

Wie die Tageszeitung Telegraph berichtet, startete sie den Download über die mobile Datenkarte vor einer Auslandsreise. Wäre sie in England geblieben, hätte sie das Herunterladen keinen einzigen Penny gekostet.

Eine Vodafone-Sprecherin wand sich und erklärte, zu einzelnen Fällen könne sie leider gar nichts sagen. Man sei aber bemüht, eine Vereinbarung mit den Kunden zu treffen, wenn es um außergewöhnlich hohe Rechnungen gehe.

Ed Richards, Chef der britischen Regulierungsbehörde, will dem Fall nachgehen.

(bk)

VNUnet