Yahoo vertagt Vorstandsschlacht

Allgemein

Der rettende Held lässt auf sich warten, und so versucht Yahoo mit allen Mitteln, die Vorstandswahlen herauszuschieben, bei denen Microsoft der Übernahme gewogene Kandidaten ins Rennen bringen will.

Statt am 14. März soll die Deadline für die Nominierung nun 10 Tage später liegen – wahrscheinlich, um Yahoo mehr Zeit für Verhandlungen mit Time Warner über eine mögliche Kooperation mit AOL zu geben.

Ein mögliches Szenario, das gehandelt wird, sieht vor, dass Yahoo AOL übernimmt und Time Warner eine Minderheitenbeteiligung an dem neuen Gemeinschaftsunternehmen erhält. Das soll angeblich auch im Sinne von Google sein – das Unternehmen, das ebenfalls nicht möchte, dass Yahoo an Microsoft fällt, hält seinerseits fünf Prozent an AOL.

Dass die Kombination von AOL und Yahoo, so sie denn zustande kommt, auch wieder zur Konkurrenz für Google werden könnte, wird dabei offenbar billigend in Kauf genommen – die Angst vor Microsoft ist größer, so dass man fast schon meinen möchte, Steve Ballmer sei der Leibhaftige … [gk]

Yahoo / AP