Telekom findet Partner für T-Systems

Allgemein

Ob wirklich gut wird, was lange währt, bleibt abzuwarten. Auf jeden Fall hat Rene Obermann für den Bereich Systemintegration bei T-Systems einen neuen Spielgefährten gefunden.

Das US-Unternehmen Cognizant übernimmt die indische Niederlassung von T-Systems, die 1.150 Mitarbeiter hat. Das bedeutet für T-Systems zum einen, dass man jetzt einen Partner hat, der das Geschäft mit der Verlagerung von Arbeitsplätzen in Niedriglohnländer ziemlich gut kennt – von den 55.000 Mitarbeitern von Cognizant sitzen 40.000 in China oder Indien, während 83 Prozent des Umsatzes in Nordamerika erzielt werden. Zum anderen erhofft  Telekom-Chef Obermann sich mit dem Deal auch einen verbesserten Zugang zum asiatischen Markt, dessen Wachstumszahlen ja nach wie vor die Manager-Phantasien beflügeln.

Welche Konsequenzen der Deal für die immerhin noch 8.000 Beschäftigten in der Systemintegration in Deutschland haben wird, wird sich zeigen – Rene Obermann lobte sich jedenfalls für das Ende der zähen Partnersuche mit der bemerkung, dass Qualität vor Zeit gehe. [gk]

Reuters