Qimonda verliert wichtigen Partner

Unternehmen

Die Infineon-Tochter rutscht immer weiter in die Krise. Nun wechselt sogar schon ein wichtiger Halbleiterhersteller die Fronten.

Qimonda kämpft seit geraumer Zeit mit schwachen Ergebnissen. Nun springt mit dem taiwanesischen Produzenten Nanya ein langjähriger Entwicklungspartner ab.

Die Asiaten kündigten gestern an, künftig lieber mit Qimonda-Wettbewerber Micron Technology eine neue DRAM-Chip-Generation zu entwickeln. Pikant: Qimonda und Nanya betreiben seit 2003 ein gemeinsames Joint Venture in Taiwan. Laut dem Handelsblatt soll jenes trotzdem weitergeführt werden. (rm)

Bild: Qimonda

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen