Nine Inch Nails veröffentlicht via P2P

Allgemein

Vertrag mit dem Musikkonzern ausgelaufen, neues Album per BitTorrent veröffentlicht.

Als gelungener Marketing-Stunt wird allgemein die Veröffentlichung des neuesten Albums “Ghosts” der Rockband Nine Inch Nails via P2P angesehen. Statt CDs zu pressen, lud die Band um den charismatischen Frontmann Trent Reznor das erste Viertel der Tracks als BitTorrnet ins Web, der Rest soll folgen. Für fünf US-Dollar kann der glühende Fan ausserdem auf der Webseite das Album in verlustloser Qualität und mit Artwork garniert als Download kaufen. Zudem sind verschiedene Stufen von Limitiertheit verfügbar. Audio-CD und Vinyl kosten zwischen 10 und 300 Dollar, die letztere Luxus-Version dann mit Autogrammen versehen. Die Kollegen vom Register sprechen bereits von der Lösung für das digitale Vertriebsproblem: MP3s gratis, Fanartikel kosten Geld, P2P ist legal, trotzdem werden die Musiker bezahlt. “Ghost” wurde mit einer Creative Commons Lizenz versehen, die eine beliebige nicht-kommerzielle Weitergabe, auch und gerade via P2P, ausdrücklich erlaubt. [fe]

Torrentfreak
Register