Cebit 2008: Intel präsentiert Atom und weitere neue Prozessoren

KomponentenWorkspace

Intel hat auf der CeBIT eine Reihe von neuen Prozessoren vorgestellt. Erstmals offiziell präsentiert wurde etwa der für tragbare internetfähige Geräte konzipierte Atom.

Dabei handle es sich um den Intel-Chip mit dem niedrigsten Stromverbrauch, so der Hersteller auf der Computermesse (4. bis 9. März) in Hannover. Die Leistungsaufnahme liegt zwischen 0,6 und 2,5 Watt – ein Bruchteil dessen, was Intels Desktop- und Notebook-Chips an Energie benötigen.

Außerdem ist der Atom den Angaben zufolge der bisher kleinste Chip des Herstellers. Bis zu sieben Atom-Dies – Siliziumplättchen – mit je 47 Millionen Transistoren würden auf die Fläche eines 50-Cent-Stücks passen. Die ersten Geräte, sogenannte Mobile Internet Devices (MID), mit Atom-Prozessor sollen im Lauf dieses Jahres in den Handel kommen.

Auf der CeBIT präsentiert Intel auch eine neue Generation seiner Notebook-Plattform Centrino: Rechner mit Centrino 2 sollen noch im zweiten Quartal dieses Jahres in den Handel kommen. Der neue Chipsatz ermöglicht laut dem Hersteller unter anderem längere Akku-Laufzeiten als die vorherige Generation sowie die Dekodierung hochauflösender Filmformate mit bis zu 1080 Bildzeilen.

Noch im März will Intel darüber hinaus einen neuen Prozessor für Desktop-PCs auf den Markt bringen. Der Intel Core 2 Extreme QX9770 arbeitet mit einer Taktfrequenz von zweimal 3,2 Gigahertz. Der Chip besitzt einen 1600 Megahertz schnellen Frontsidebus und 12 Megabyte L2-Cache. (dpa/mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen