Ubuntu bittet um Vorschläge

Allgemein

Bei Ubuntu Brainstorm darf jeder Vorschläge machen. Und die der anderen bewerten.

Das erinnert nicht von ungefähr an Dells Ideastorm. Die Vorschläge auf dieser Site brachten den PC-Hersteller unter anderem dazu, Notebooks und Desktops mit vorinstalliertem Ubuntu Linux anzubieten.

Über Ubuntu Brainstorm wollen die Entwickler ganz direkt erfahren, was die Benutzer wünschen. Eine Flut von Vorschlägen prasselt bereits täglich herein, und heute kam sogar eine in Russisch. An erster Stelle mit derzeit 3446 Bewertungen: Schlafmodus und Ruhezustand mögen endlich brauchbar gemacht werden („Fix Suspend and Hibernate“). Das sei unbedingt zu richten und notfalls auch mit proprietären Treibern.

An zweiter Stelle folgt der Wunsch nach einer einfachen grafischen Schnittstelle, mit der sich alle Arten von Netzwerkverbindungen einschließlich UMTS und Bluetooth handhaben lassen. Die Forderung nach einer besseren Energieverwaltung kommt auf den dritten Platz. Notebooks sollen länger laufen – und Ubuntu grüner werden.

(bk)

Ubuntu Brainstorm