T-Mobile wirft Nokia raus

Allgemein

Nicht etwa aus Protest gegen Nokias Werksschließung, zumal die Telekom selbst Arbeitsplätze viel massenhafter abbaut. T-Mobile fürchtet vielmehr die Konkurrenz durch Nokias Multimedia-Plattform Ovi.

Der Netzbetreiber träumt noch immer davon, das kommende große Multimedia-Geschäft selbst zu machen. Also begann T-Mobile-Chef Hamid Akhavan damit, Internet-fähige Nokia-Handys aus dem Angebot zu streichen. Vor ein paar Wochen bot T-Mobile noch 15 Handys von Nokia an, jetzt sind es nur noch 10. Bei Vodafone hingegen gibt es derzeit 23.

Nokia mache seinem Laden mit Ovi direkte Konkurrenz, hatte sich Akhavan vorher lautstark beschwert. Ist ihm eigentlich schon die Konkurrenz durch Itunes aufgefallen? Und wann nimmt T-Mobile das Iphone aus dem Sortiment?

(bk)

Wirtschaftswoche