Neuer Aldi-PC mit Vista und SP1 ab Donnerstag

KomponentenPCWorkspace

Sowohl bei Aldi Nord als auch bei Aldi Süd ist ab dem 6. März ein Medion-Rechner mit Quadcore-CPU und 3 GByte RAM für 699 Euro zu haben. Als Betriebssystem kommt Vista zum Einsatz – das SP1 ist schon an Bord.

Auch wenn das Service Pack 1 für Windows Vista noch nicht zum Download bereit steht, so hat Microsoft es doch schon fertiggestellt und an die Hardware-Hersteller ausgeliefert. Dadurch kann Aldi in dieser Woche bereits einen Medion-Rechner verkaufen, der das SP1 an Bord hat. Der Medion Akoya MD8833 (Angebot bei Aldi Nord, Angebot bei Aldi Süd) basiert auf Intels Viiv-Technologie und ist mit einem Core 2 Quad Q6600 bestückt, der mit 2,4 GHz getaktet ist und 8 MByte L2-Cache mitbringt. Zudem stecken 3072 MByte DDR2-SDRAM im Gehäuse sowie eine Nvidia Geforce 8600 GT mit 256 MByte eigenem Speicher, DirectX-10-Unterstützung und HDMI-Ausgang.

Der Rechner bringt eine Festplatte mit 500 GByte mit und natürlich auch einen DVD-Brenner. Reicht der Speicherplatz nicht, lassen sich externe Festplatten via USB 2.0, Firewire und eSATA anschließen. Für Medions HDDrive2go befindet sich eine Dockingstation im Gehäuse.

Ins Netzwerk gelangt der PC via 100-MBit-LAN oder WLAN nach 802.11g-Draft. Er verfügt über eine TV-Karte für analoges und digitales Fernsehen (DVB-S und DVB-T). Funkmaus und Funktastatur liegen bei.

Das Software-Paket besteht unter anderem aus der Medion Home Cinema Suite mit PowerDirector 6, PowerProducer 4, PowerDVD 7 und MediaShow 3SE sowie den Nero 8 Essentials, Microsoft Works 9.0, Ulead PhotoImpact 12 SE, WISO Mein Geld 2008 und dem Sicherheitspaket BullGuard Internet Security, für das es 90 Tage Updates gibt.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen