Blu-ray: Jetzt geht’s los (?)

Allgemein

Zumindest wenn man einer neuen Studie aus Großbritannien glauben will: Der zufolge haben die Käufermassen nur auf das Ende des Formatkriegs gewartet, um ihr Geld zu verpulvern.

Eine Zukunft, wie sie rosiger kaum sein könnte, verspricht der 2008 Digital Entertainment Survey: Mehr als jede andere Freizeitbeschäftigung werde die Betrachtung von HD-DVDs zunehmen. 60 Prozent der Befragten erklärten, einzig und allein die Präsenz zweier unterschiedlicher Formate haben sie davon abgehalten, sich einen schönen neuen Player zuzulegen, was jetzt schleunigst nachgeholt werden soll.

Schon innerhalb der nächsten sechs Monate  wollen 24 Prozent der Befragten auf hochauflösende Glotzerei umsteigen, und 40 Prozent haben bereits den passenden Fernseher. Auch noch beliebt sind On-demand-Angebote, wie sie auch die BBC ins Programm nehmen will. Dumm nur: Zahlen möchten die meisten dafür nicht – dann schon lieber Werbung, solange sie nicht bei Spielfilmen oder Sportsendungen läuft.

Auch das allerdings wieder eine Schummelei, denn wer Digital-Technologie im Hause hat, benutzt sie auch, um sich von lästiger Werbung zu befreien, wie 80 Prozent der Interviewten offen zugeben. [dj]

Reuters