Optischer IBM-Chip streamt Daten effizienter

Allgemein

Mit Licht statt Strom lassen sich Datenautobahnen offenbar energie-effizienter gestalten.

Big Blue verkündet die Entwicklung eines neuen Chips, der mit Hilfe optischer Übertragung bis zu acht Terabit pro Sekunde weiterschaufeln kann. Das entspräche 500 parallelen, hochaufgelösten Videokanälen. Das wirklich Schöne an der Neuentwicklung: Hundert Watt genügen zum Antrieb dieser Datenlawine. Herkömmliche Technik würde etwa das Einhundertfache an Strom verschlingen. Zunächst denkt man im Hause IBM an den Einsatz in Supercomputern, später auchg gerne in anderen Hi-Tech-Bereichen. [fe]

Networkworld