Haste Töne: NBC wird selbst zum P2P-Filesharer

Allgemein

Der amerikanische TV-Sender nölte erst über die billigen Preise im iTunes-Shop herum, nun stellt NBC seine TV-Serien aber selbst und gratis ins hauseigene P2P-Netzwerk. Umpff?

Der US-Fernsehsender kündigte hochoffiziell an, schon bald hauseigene TV-Produktionen kostenlos im Internet verteilen zu wollen – via Peer-To-Peer-Verfahren (P2P). Jahrelang wurde die Technologie auch von NBC verteufelt, da es den illegalen Filesharern half, kopierte Songs und Filme in Windeseile zu verteilen. Nun also nutzt das Medienhaus den bewährten Weg, um seine Serien wie A-Team oder Miami Vice zu verbreiten. Unter dem Namen NBC Direct (noch ist es beta) sollen auch Shows von Conan O’Brian und Jay Leno angeboten werden. Für das P2P-Know-How sorgt übrigens Pando Networks.

inq_nbc.jpg

Nachdem man sich im Streit von Apple abgewendet hat, will man offenbar dem bisherigen Vertriebsweg iTunes auf diese Weise etwas das Wasser abgraben.
Doch Apple fand bereits Ersatz für seinen wichtigsten Content-Partner: BBC liefere nun seine Erfolgsserien via iTunes aus. Kostenpunkt: 2,50 Euro pro Episode.
Während das BBC-Angebot auf Mac, Video-iPod, iPhone und PC laufe, können die kostenlosen NBC-Folgen nur am Windows-Rechner mit WMP (ab Version 11) genutzt werden. Das Material sei übrigens verschlüsselt und mit digitalen Wasserzeichen versehen, damit es sich nicht gleich in alle Winde verteile. (rm)

NBC: Apple hat das Musik-Business zerstört

pte