PayPal warnt vor Safari

Allgemein

Der Apple Browser sei weniger sicher als der neue Internet Explorer, vor allem bei Phishing.

Ebay-Tochter und Internetbank PayPal warnt vor der Benutzung des Apple-Browsers Safari. Der Grund: Im Gegensatz zu Konkurrenzprogrammen Firefox, Opera oder IE habe Safari keinen eingebauten Anti-Phishing-Filter. Techniken wie Extended Validation (EV) Certificates, die bei zertifizierten Webseiten auf grün schalten, seien zum Erkennen von Betrugsversuchen unabdingbar, so Michael Barrett, von Beruf PayPal Chief Information Security Officer (CISO). Tatsächlich aber sind Michaels Ansichten durchaus diskutierbar, so werden EV Zertifikate derzeit nur vom Microsoft IE angeboten, und nutzen auch nur dann etwas, wenn ein Webseitenbetreiber ein solches Zertifikat von Microsoft gekauft hat. Alle anderen Internetpräsenzen werden als unsicher angezeigt, was nicht wirklich zur Übersichtlichkeit in Sicherheitsfragen beiträgt. Firefox und Opera gelten zwar als relativ phishing-sicher, haben aber keine EV Zertifikate. Spekulationen gehen dahin, dass diese in kommende Versionen integriert werden. Wir bedanken uns also bei Herrn Barrett für seinen Meinungsbeitrag. [fe]

Macworld