Cebit: Computer per Gedanken Steuern – mal wieder

KomponentenWorkspaceZubehör

Auf der Cebit möchte Medizintechnikunternehmen g.tec eine neue Schnittstelle zwischen Mensch und Computer vorstellen. Briefe per Gedanken zu schreiben, soll damit bereits jetzt möglich sein.

Gehirn-Computer-Schnittstellen (Brain-Computer-Interfaces) sind derzeit besonders in. Sei es ein Helm, der seinen Trägern ermöglicht per Gedanken Computerspiele zu steuern oder nun dieses Beispiel. Das Medizintechnikunternehmen “g.tec medical engineering” möchte auf der diesjährigen Cebit eine neue Schnittstelle vorstellen, berichtet die Nachrichtenagentur APA.

Bei dem Gerät handel es sich um eine Elektrodenhaube, die die Gehirnströme interpretieren kann. Sie wird auf den Kopf aufgesetzt und wandelt die Impulse in Computerbefehle um. Voraussetzung ist eine vorherige Synchronisation. So lassen sich beispielsweise Briefe in Gedanken schreiben oder auch Dinge in virtuellen Räumen bewegen. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen