Sony vernetzt neue Blu-Ray-Player

Allgemein

Über eine LAN-Schnittstelle können sie Online-Zugaben wie Trailer und Spiele aus dem Internet holen. Per USB finden externe Speicher Anschluss.

BDP-S350 und BDP-S550 heißen die beiden Player, die ab Sommer bzw. Herbst auf dem US-Markt auftauchen und zwischen 400 und 500 $ kosten sollen. Es sind die ersten angekündigten Player, seit Blu-Ray über HD-DVD triumphierte.

Die beiden Player entsprechen den Spezifikationen von Blu-Ray 2.0. Beide unterstützen Bonusview (Picture-in-Picture) und geben Videos mit der maximalen 1080p-Auflösung aus. Der Ethernet-Anschluss ist sowohl für Firmware-Updates als auch für den Zugang zu Online-Inhalten vorgesehen. BD-Live heißt der Dienst für die Online-Extras, über den noch wenig bekannt ist.

bdlive.jpg

(bk)

VNUnet

Blu-Ray: Mehr Features und teurer?