Hotmail friert ein

Allgemein

Benutzer des Microsoft-Dienstes konnten sich weltweit nicht anmelden. Betroffen waren auch Windows Live Messenger und die Xbox-Live-Gamer.

Microsoft hatte wie üblich Probleme, das Problem überhaupt zuzugeben. Während sich beim lokalen Seattle Post-Intelligencer User aus Holland, Finnland, Kanada und quer durch die USA meldeten, die nicht auf ihre Hotmail-Accounts zugreifen konnten, sah das die Netzwerkstatus-Seite von Hotmail ganz anders – der Dienst sei verfügbar und es gebe keine bekannten Netzwerkprobleme.

Ein Microsoft-Sprecher ließ schließlich verlauten, es ginge doch alles, wenn man erst mal eingeloggt sei. Na gut, das mit dem Einloggen klappe halt grade nicht.

Die Hotmail-Probleme begannen am Dienstag und hielten offenbar den ganzen Tag an. Inzwischen sollen sie behoben sein, doch Microsoft konnte oder wollte keine klare Ursache benennen. Samantha McManus, Produktmanagerin für Windows Live: „Diese Angelegenheit scheint mit einem unerwarteten Ereignis zu tun zu haben, das eine Geräteüberlastung und den Ausfall verursachte.“

Eine große Anzahl der Windows-Live-Server laufen mit Microsofts Windows Server 2008, der heute offiziell vorgestellt werden soll. Probleme mit Windows-Servern? Nein, für MS-McManus völlig undenkbar: „Wir können mit Sicherheit sagen, dass Windows Server nicht zu diesem Geschehen beigetragen hat.”

(bk)

Silicon.com

Washington Post