NewsSicherheitSicherheitsmanagement

Experte warnt: Terroristen können Killerroboter einsetzen

0 0 Keine Kommentare

Die sinkenden Kosten könnten Roboter schon bald für Terroristen attraktiv machen, warnt einer britischer Wissenschaftler.

Verschiedene Länder und Firmen entwickeln Technologien, um Soldaten durch Roboter zu ersetzen, die weitgehend autonom handeln können. Das allerdings könnte schnell zum Bumerang werden, meint Noel Sharky, Professor für künstliche Intelligenz und Robotik an der Universität von Sheffield. »Wenn die neuen Waffen erst einmal da sind, werden sie auch leicht zu kopieren sein«, meint er. Der Nachrichtenagentur Reuters zufolge hält er Killerroboter für eine ernste Bedrohung, da auch Terroristen sie einsetzen können. Schließlich würden die Konstruktionskosten dramatisch sinken und die meisten Komponenten seien auf dem normalen Markt zu haben. Ein GPS-geführte Drohne, die per Autopilot ihr Ziel findet, ließe sich beispielsweise schon für 490 Dollar bauen. (dd)

Bild: Fox