IBM stellt neuen Mainframe vor

Allgemein

Der Enkel von Norad und Wopr soll schneller rechnen und dabei weniger Strom verbrauchen.

Big Blue hat einen neuen Mainframe-Computer im Angebot, den z10. Mit einer Million US-Dollar Anschaffungskosten in der Grundausstattung erscheint er zunächst nicht als Schnäppchen. Allerdings soll er 50 % mehr leisten als sein Vorgänger, rund 1500 handelsübliche x86-Server ersetzen und mit seinen 64 Quad-Core-Prozessoren eine Menge Strom sparen. Für Mainframe-Einsteiger hällt das Unternehmen auch kleinere Rechenschränke ab 100.00 100.000 US-Dollar bereit. [fe]

Associated Press