FCC: Ihr dürft Filesharer nicht blockieren! (Update)

Allgemein

Comcast wurde neulich dabei erwischt, BitTorrent-Verkehr zu blockieren. Die zuständige US-Behörde findet das gar nicht komisch.

Im Auftrag des US-Kongresses betreibt die Federal Communications Commission (FCC) gerade eine Anhörung. Vorgeladen sind die verantwortlichen Comcast-Manager. Vorwurf: Man habe als Provider die Network-Daten nicht nur analysiert (was okay sei), sondern zensiert, was eine Privatfirma unter keinen Umständen tun dürfe. FCC-Leiter Kevin Martin warnte heute eindeutig: “Verstehen Sie mich richtig: Wir sind gewillt und in der Lage, die heutige Praxis im Markt zu korrigieren.” Jeder ISP müsse gegenüber dem Staat transparent werden. Es sei völlig in Ordnung, den Datenverkehr zu beobachten und zu managen. Aber inhaltliche Korrekturen oder gezielte Blockaden – wenn nicht von Behörden veranlasst (Beispiel: Kinderporno) – seien nicht zu akzeptieren. Da bahnt sich ein Sieg für die P2P-Welt an. (rm)

ValleyWag

FCC untersucht Comcasts Bittorrent-Blockade