Apple geht gegen Anti-DRM-Tool Hymn vor

PolitikRecht

Lange hatte sich Apple nicht um die Software Hymn gekümmert, die iTunes-Songs vom Kopierschutz befreit. Doch nun verschickte man eine Abmahnung.

Das Projekt Hymn bietet seine gleichnamige Software nicht mehr zum Download an, nachdem man eine Abmahnung von Apple erhielt. Nun ist man sauer, da man Musikpiraterie nie unterstützt hatte und sich auch bei Diskussionen zu diesem Thema im Forum recht restriktiv zeigte.

Hymn, kurz für Hear Your Music aNywhere, wurde 2004 entwickelt, nachdem Apple verstärkt gegen Tools wie Playfair und DeDRMS vorgegangen war. Anders als bei den übrigen Kopierschutzknackern konnten bei Hymn jedoch nur die Käufer eines Songs das DRM entfernen, weshalb Apple wohl auch lange nichts gegen die Software unternahm. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen