Lidl: 499-Euro-PC ab dem 3. März

KomponentenPCWorkspace

Der Rechner war im vergangenen Jahr schon einmal beim Discounter zu haben. Damals noch für 555 Euro.

Der Lidl-PC stammt wie üblich von Targa und ist mit einer Dual-Core-CPU vom AMD bestückt. Die beiden Prozessorkerne des AMD Athlon X2 BE-2300 sind mit 1,9 GHz getaktet und bringen 1 MByte L2-Cache mit. Zudem stecken 2048 MByte DDR2-RAM im Gehäuse sowie eine ATI Radeon Xpress 1250 mit HDMI-, DVI-, VGA- und TV-Ausgang.

An Laufwerken hat Targa eine SATA-Festplatte mit 500 GByte und einen DVD-Brenner mit Lightscribe-Support verbaut. Dazu kommt der mittlerweile übliche Speicherkartenleser.

Im Netzwerk ist der Rechner dank Gigabit Ethernet flott unterwegs. Auf WLAN muss man allerdings verzichten – ebenso auf eine eSATA-Schnittstelle, denn für den Anschluss externer Speicher (oder anderer Hardware) sind lediglich sechs USB- und ein Firewire-Port an Bord.

Der Rechner kommt mit einem TV-Tuner für digitales und analoges Fernsehen, und auch Maus und Tastatur liegen bei. An Software gibt es neben Windows Vista Home Premium unter anderem die beiden Corel-Programme WordPerfect Office X3 und Paint Shop Pro XI dazu sowie Marco Polo EuroRoute 2008, Nero 7 Essentials Suite, WISO Mein Geld 2008 und Bullguard Anti-Virus 2007, für das es allerdings nur 90 Tage Updates gibt. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen