Lenovos X300: Angeblich besser als MacBook Air

MobileNotebook

Mit dem X300 fordert der chinesische Hardwarehersteller Apple heraus: Das Gerät sei genauso dünn wie Apples Laptop, allerdings besser ausgestattet und verfügt über mehr USB-Ports.

Das X300 sieht nicht so gut aus wie das MacBook Air. Dafür soll es mit einer deutlich besseren Hardware ausgerüstet sein. So kann das X300 mit einem DVD-Brenner ausgestattet werden und die Akkulaufzeit beläuft sich auf ganze 10 Stunden. Zudem verfügt das Gerät über mehrere USB-Ports und ist Apple, zumindest in diesem Punkt, überlegen.

Morgen soll das X300 offiziell in Paris vorgestellt werden. Ziel der PR-Kampagne ist es vor allem, Lenovos Bekanntheitsgrad in Europa zu steigern. So gehört das chinesische Unternehmen zu den drei weltweit größten Notebook-Herstellern. In Europa liegt der Marktanteil der Firma jedoch bei rund vier Prozent.

Das Notebook soll voraussichtlich 2500 Euro in der Startversion kosten. Ein UMTS-kompatibles Exemplar gibt es ab 2700 Euro. (mr)

Bild: Lenovo

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen