Vista SP1: Todesbote für fremde Anwendungen

Allgemein

Programme, die nicht Microsoft auf dem Geburtsschein stehen haben, erwartet ein bitteres Schicksal: Vista SP1 bläst ihnen das Lebenslicht aus. Zur Zeit zumindest.

Software von Trend Micro, Zonelabs, BitDefender und Novell steht auf der Todesliste von Windows Vista SP1: Nach der Installation ist es um die Funktionstüchtigkeit dieser Programme geschehen. SP1 hält sie schlicht und einfach vom Starten ab.

Laut Trend Micro gibt es allerdings ein paar Workarounds für das Problem, die die Firma mit dem nächsten automatischen Update distribuieren will; BitDefender bietet ebenfalls ein Gratis-Upgrade an. Keine Abhilfe in Sicht ist allerdings für ZCM Agent 10.01 von Novell – hier soll es auch niemals Vista-Support geben. [Nick Farrell / gk]

The Inquirer UK