EU fördert BitTorrent

Allgemein

Nicht, was ihr jetzt denkt. Es soll ein Client für öffentlich-rechtliches Internet-TV werden.

Die EU fördert mit 15 Millionen Euro die Entwicklung eines eigenen BitTorrent-Clients, Projektname P2P-Next. Zusätzliche 4 Millionen sollen von weiteren Investoren kommen. Der Grund für solches Tun sind nicht etwa durch notorische Swashbuckler gewonnene Fechtduelle hinter den Kulissen der Macht, sondern das Bedürfnis der europäischen TV-Anstalten nach einer handfesten Internet-Distribution. Vor allem die öffentlich-rechtlichen Sender aus Britannien (BBC) und Deutschland (ARD, ZDF) stehen dahinter. Tatsächlich erscheint BitTorrent als grossartige technische Lösung. Komplizierter wird es allerdings für die Politik: nun muss auf einmal zwischen “gutem” und “bösem” P2P unterschieden werden. Bis dahin arbeitet das Tribler-Team zusammen mit der European Broadcasting Union, Lancaster University, Markenfilm, Pioneer Digital Design Centre Limited und VTT Technical Research Centre of Finland an der Programmierung. [fe]

Torrentfreak