Vista: Service Pack 1 ab 18. März?

BetriebssystemCloudServerSicherheitWorkspace

Microsoft SP1 für Windows Vista kann wohl ab dem 18. März heruntergeladen werden. Ab dem 18. April soll es dann via Automatic Update verteilt werden.

Vor gut zwei Wochen hatte Microsoft das Service Pack fertiggestellt und damit begonnen es an Hardware-Hersteller auszuliefern und in die einzeln zu erwerbenden Vista-Boxen zu integrieren. Mitte März, so hieß es, soll das SP1 dann auch im Download-Bereich zu haben sein. Das genau Datum steht noch aus, allerdings berichtet das Magazin Tech ARP, dass es am 18. März soweit sein soll. Ab dann wäre das SP1 für fünf Sprachen (englisch, deutsch, französisch, spanisch und japanisch) verfügbar. Die Pakete mit weiteren Sprachen sollen dann am 9. April folgen, bevor Microsoft das Service Pack ab 18. April via Automatic Update automatisch an Vista-Rechner ausliefert.

Einige vorbereitende Updates hatte der Software-Konzern bereits veröffentlicht – einen allerdings wegen größeren Problemen wieder zurückgezogen. Mit dem SP1 erkennt Vista deutlich mehr Hardware als zuvor, an der Software-Kompatibilität ändert sich jedoch fast nichts: Programme die bislang nicht oder nicht richtig liefen, werden das wohl auch nach dem Update nicht tun. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen