Vodafone und Orange kooperieren

IT-DienstleistungenIT-ProjekteMobileMobilfunkNetzwerkeTelekommunikation

Der größte britische und der größte französische Mobilfunkprovider planen gemeinsame Infrastrukturmaßnahmen.

Die Vodafone Group Plc gab gestern gegenüber Reuters noch bekannt, sich künftig mit der France-Telecom-Tochter Orange Mobilfunkmasten teilen zu wollen. Noch in diesem Jahr werden sie gemeinsam die Versorgung auf den britischen Inseln mit 2G- und 3G-Stationen verbessern. Die Mobilfunknetze sollen aber weiterhin separat betrieben, Kunden getrennt betreut werden.

Zudem öffnen sie sich gegenseitig den Zugriff auf die bestehenden Masten. Sie hoffen dabei auch auf kostensparende Synergieeffekte und geringere Investitionskosten. Gleichzeitig könne man auf diese Weise auch die Umweltbelastung senken, denn 15 Prozent der vorhandenen Funksender könnten abgebaut werden. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen