Blu-ray-Sieg: Wie Sony doch noch verlieren könnte

Allgemein

Es gibt Menschen und Firmen, die sich selber (und den Kunden) das Leben schwer machen. Da Toshiba nun HD-DVD beerdigte wäre Unglücksrabe Sony nun prädestiniert, sich selbst zu Fall zu bringen.

Jaja, wenn man zu viel aus dem Fenster schaut, beginnt man zu träumen. Zum Beispiel von einem posthumen HD-DVD-Sieg. Der wäre nur möglich, wenn Sony sein eigenes Blu-ray-Format selbst zu Fall bringen würde. Das wäre zwar ziemlich blöd, aber die Firma hat da ein gewisses Talent…  Hier also eine Liste der geschicktesten Schachzüge, die doch noch zur Niederlage führen könnten:
Rootkit-Code auf alle Blu-ray-Scheiben verteilen.
Die Preise der BR-Player empfindlich erhöhen.
Höhere Lizenzgebühren von den Filmstudios einfordern.
Den Preis der PlayStation 3 wieder aufs Originalniveau zurückführen.
Die Kapazität der Blu-ray-Technik derart ausreizen, dass die neuen Filme nicht auf den alten Playern laufen.
Sony-eigenes und nicht abwärtskompatibles Blu-ray II einführen.
Neue Generation BR-Player mit frischen Kopierschutzverfahren, so dass alle alten und die meisten neuen Filme nicht darauf laufen. (rm)

BB