Regensburg hat die meisten Domains pro Einwohner

Netzwerke

In den bevölkerungsreichsten deutschen Städten Berlin, Hamburg und München sind zwar die meisten de-Domains registriert. Auf die Einwohnerzahl gerechnet, ist jedoch die Domain-Dichte in Regensburg am höchsten.

Der Denic zufolge wurden im vergangenen Jahr innerhalb Deutschlands 600 000 neue de-Domains registriert. Besonders groß waren die Zuwachsraten in Wismar (plus 223 Prozent) und Görlitz (183 Prozent). Das darf allerdings nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Osten bei den Registrierungen weit zurückliegt. Sind im Bundesdurchschnitt 123 Internet-Adressen mit dem deutschen Länderkürzel pro 1000 Einwohner angemeldet, sind es in Sachsen-Anhalt beispielsweise nur 54. Spitzenreiter ist der Stadtstaat Hamburg mit 236 Domains pro 1000 Einwohner, unter den Flächenländern liegt Hessen mit 148 Domains pro 1000 Bürger vorn.

In absoluten Zahlen sind die meisten Adressen wenig überraschend in den Städten mit der größten Bevölkerung zu finden. In Berlin sind es 604 000, in Hamburg 414 000 und in München, das Hamburg mittlerweile sehr nah gerückt ist, 410 000. Bezogen auf die Bevölkerungszahl ist dagegen Regensburg die Domain-Hauptstadt. Dort sind 380 de-Domains pro 1000 Einwohner registriert. Es folgen München (317), Nürnberg (298) und Frankfurt (296).

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen