Deutsche Telekom: Chef droht mit noch mehr Jobverlust

JobsKarriereNetzwerkePolitikTelekommunikation

Konzernchef René Obermann kündigte weiteren Stellenabbau auch über 2008 hinaus an – wohl mit Blick auf den laufenden Streit mit der Gewerkschaft Verdi.

“Wir sind noch nicht auf demselben Effizienzniveau wie andere ehemalige Monopolisten. Deshalb ist es bitter, aber unabdingbar, was wir in Angriff nehmen mussten und noch müssen”, teilte Obermann am Wochenende der Financial Times mit. So können es durchaus mehr als die angekündigten 32.000 Arbeitsplätze sein, die verloren gehen.

“Ich stelle mich auch für 2008 auf Widerstände und Kontroversen ein”, gibt sich Obermann kampflustig. Bei der Gelegenheit kündigte er Richtung Provider-Konkurrenz einen harten Preiskampf an: “Wenn Wettbewerber glauben, sich durch reine Preissenkungen von uns absetzen zu können, haben sie sich geschnitten. Wir werden uns preislich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen lassen.” (rm)

Bild: Telekom

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen