Umzugsgerüchte: Bleibt die Games Convention doch in Leipzig?

Allgemein

Bereits seit einigen Tagen kursieren Gerüchte um einen sicheren Umzug der beliebten Spielmesse nach Köln. Fest steht jedoch nichts: Man befindet sich in den Verhandlungen und ein Ausgang ist noch ungewiss, so die Leipziger Messegesellschaft.

Sowohl die Messe Köln, als auch die Messe Leipzig, sind noch unentschlossen. Wie die FAZ vor einigen Tagen berichtete, soll die Ausstellung mit ziemlicher Gewissheit nach Köln ziehen. Grund dafür sei die bessere Verkehrsanbindung, Hotellage und die Messetradition der Domstadt. Dem ist wohl nicht so: “Wir verhandeln derzeit genauso wie andere Standorte”, meint Heike Fischer, Sprecherin der Leipziger Messe gegenüber PC Professionell. “Wenn es eine erfolgreiche Messe gibt, warum sollte man dann an einen anderen Ort gehen?”, meint sie vorwurfsvoll.

Derweil gab Oliver P. Kuhrt, der Geschäftsführer der Kölnmesse bekannt, dass es wohl noch zu früh wäre um von einem Umzug der Games Convention in die Domstadt zu reden. Man befinde sich noch in Verhandlungsgesprächen. “Es ist ja nur verständlich, dass die anderen Städte auf unseren Erfolg neidisch sind und die Games Convention zu sich holen wollen”, begründet Fischer die Euphorie. Die Schlagargument für Standort Köln kann sie jedoch nicht teilen: “Ja es stimmt, dass es in Köln mehr Linienflüge gibt”, doch man setze zur Messe zusätzliche Charterflüge ein um das auszugleichen.

Auch die Hotel-Situation sei in dem ostdeutschen Standort keineswegs schlechter als in der Domstadt, begründet die Sprecherin der Leipziger Messe weiterhin: “Wir können den Umzug nicht nachvollziehen”. Das wichtigste Argument der leipziger Fraktion ist und bleibt die Beliebtheit der Games Convention an deren Standort. “Leipzig ist schließlich eine der ältesten Messestädte der Welt”, fügt Fischer an. Ob das reicht, werden die Verhandlungsgespräche mit dem Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) zeigen müssen. Erst Ergebnisse werden bereits in Kürze erwartet. (mr)

Logo/Bild: GC

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen