Die Hälfte aller Torrents sind TV

Allgemein

Statt Raubmusikhörern und Raubfilmsehern sind es also Raubfernsehserienfans, die in den Tauschbörsen plündern und brandschatzen.

Die emsigen P2P-Statistiker vom TorrentFreak-Blog enthüllen, was der gemeine Pirat ausser Rum und Weibern wirklich braucht: US-Fernsehserien. Beinahe 50 Prozent des Torrent-Traffic besteht nach Auskunft der Insider aus Folgen von Serien wie “Lost”, “Prison Break” und “Heroes”, mit einem Nachfragedruck von bis zu 10 Millionen Downloads pro Folge. Musik und Kinofilme machen jeweils etwa ein Sechstel des Gesamtvolumens aus. Die TV-Macher haben die Zeichen der Zeit schon erkannt und laden fleissig unveröffentlichtes Material ins Netz: Eine bessere Werbung kann man nicht bekommen. Der positive Zusammenhang zwischen P2P-Download und Einschaltquote ist mehrfach nachgewiesen. Selbst auf die Abverkäufe der Gesamt-DVD-Boxen wirken sich solche Downloadspitzen wohltuend aus. Die Zahlen wurden zu Anfang dieses Jahres durch eine Stichprobe von 400.000 Torrents ermittelt. [fe]

TorrentFreak