Bericht: Jede sechste Xbox 360 defekt

Allgemein

Unabhängige Reparaturdienstleister und ihre Zahlen: die Xbox liegt weit hinten bei der Zuverlässigkeit.

Bei Herstellern und Distributoren von Unterhaltungselektronik gilt eine Ausfallrate ihrer Produkte von drei Prozent als durchschnittlich und Akzeptabel. Dieselbe Quote wurde auch vom früheren Xbox-Chefmanager Peter Moore für die 360 genannt. Was ihm aber keiner glaubte. Einzelhändler berichteten mitunter, dass sie jede dritte Xbox 360 wegen Defekten zurücknehmen mussten. Nun veröffentlichte der Reparaturdienstleister SquareTrade seine Zahlen. Während sich Wii und PS 3 im durchschnittlichen Anfälligkeitsbereich (von drei Prozent) bewegen, wäre jede sechste aktuelle Microsoft-Konsole ein Garantiefall (16,4 %). Das könnte sich sogar noch verschlimmern, so der SquareTrade-Chef Steve Abernethy gegenüber der Gaming-Website 1Up, da die Hitzeprobleme durch die Benutzung immer weiter zu Materialversagen führen würden. Aber das ist ja letztendlich ein Problem von Microsoft. Warum versuchen die nicht, statt Yahoo lieber Sony oder Nintendo zu kaufen? Ach so, zu teuer. [fe]

Macworld