Entwicklerkit von Parallels macht Software zu SaaS

CloudServerVirtualisierung

Das Tool soll helfen, bestehende Business-Applikationen als Online-Dienste in virtuellen Hosting-Umgebungen anzubieten.

Schwerter zu Pflugscharen oder PC-Programme zu Software-as-a-Service-Angeboten? Letzteres: Das neue SaaS Development Kit von Parallels erlaubt, bestehende Anwendungen in Onlinedienste umzuwandeln, die in virtuellen Umgebungen ablaufen. Der Virtualisierungs-Hersteller hat das Produkt gemeinsam mit dem Business-Software-Anbieter Smart Online entwickelt.

Die Tools (‘verfügbar im Software Deelopers Network der Firma mit Anmeldung) tun im Grunde nichts anderes, als SaaS.Anwendungen über den “Application Packaging Standard” (APS) in die Parallels-Virtualisierungs- und Automatisierungs-Produkte einzubinden. Im Standard APS finden sich Spezifikationen für die Zusammenführung von Anwendungen und Systemen von Drittherstellern in Parallels Virtualisierungs-Umgebungen. Er soll sicherstellen, dass Anwendungen auch ohne zusätzliche Anpassungen in Hosting-Umgebungen nutzbar sind.

Im Paket der Entwickler-Utilities sind Dokumentationen, die Entwicklungswerkzeuge und Templates für die Webpräsentation der virtualisierten Anwendungen. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen