Macht ARD “halbe Sachen” mit HDTV?

NetzwerkeWorkspace

Der Nischensender EinsPlus zeigt zu Ostern eine ganze Reihe an Filmen zumindest in einer der HD-Auflösungen (1280×720 Bildpunkte). Die höhere Datenrate für die volle HD-Auflösung von 1980×1080 kommt (vielleicht) später.

EinsFestival, Digitalfernseh-Ableger der ARD, bringt zu Ostern Filme in 1280×720 Punkten – diese HD-Auflösung ist immerhin hochauflösender als das bisherige Fernsehprogramm. Doch die volle Auflösung von 1920×1080 würde eine höhere Datenrate bei der Übertragung benötigen.

Die von unkenden Kommentatoren “HHD (Halb-HD)-Sendungen”

genannten Filme können nur per Satellit empfangen werden, eine Einspeisung ins Kabelnetz ist nicht geplant. Insgesamt präsentiert EinsFestival an den Feiertagen mit über 40 Sendungen rund 75 Stunden HD-Programm.

Am 21. März startet die Kinderreihe der Augsburger Puppenkiste “Urmel aus dem Eis” gefolgt von “Kir Royal”, der sechsteiligen Kultserie aus den 80er Jahren. Gegen Abend präsentiert der Sender den Monumentalfilm “König der Könige”. In einer langen Kriminacht zeigt EinsFestival Ostersamstag vier Fälle des “Commissario Laurenti”. Am Ostersonntag können die Zuschauer die fünfteilige Naturdokumentation “Planet Erde” erleben.

Das Sonderprogramm wird durch ein HD-Logo gekennzeichnet, das während der Ausstrahlung auf dem Bildschirm erscheint. Für den Empfang sind ein HD-fähiger Fernseher sowie Satellitenreceiver (Set-Top-Box) erforderlich. Am einfachsten ist der Empfang am PC mit eingebauter TV-Tuner-Karte. Damit lassen sich die Sendungen auch am einfachsten aufzeichnen. (fv/mk)
( Tomshardware – www.pc-professionell.de

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen