Die Telekom will ihre Umsatzverluste stoppen

BreitbandIT-DienstleistungenIT-ProjekteNetzwerkeTelekommunikation

Der Abwärtstrend im Festnetzbereich soll 2008 endlich gestoppt werden.

“Wenn wir genauso viele DSL-Kunden gewinnen wie wir klassische Festnetzkunden an die Konkurrenz verlieren, können wir einen großen Teil der Verluste schon kompensieren”, zeigt sich der für die Festnetzsparte der Deutschen Telekom AG verantwortliche Vorstand Timotheus Höttges in der heutigen Wirtschaftswoche optimistisch.

Auch im Zukunftsmarkt Internetfernsehen (IPTV) will die Telekom wachsen und trotz Preissenkungen Geld verdienen: “Wenn wir es dann noch schaffen, drei oder vier Euro pro Monat für Filmdownloads einzunehmen, dann erreichen wir langsam wieder stabile Umsätze”, träumt Höttges. Für das Herunterladen von Spielen, Musik und Software verspricht er sich in 2008 ebenfalls zusätzliche Einnahmen. (rm)

Bild: Telekom

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen