Dell sortiert AMD-Rechner in seinem US-Webshop aus

Allgemein

In den USA sind die meisten mit AMD-Prozessoren bestückten Dell-Systeme nur noch via Telefon und Handel zu haben.

AP zufolge hat Dell den Verkauf von Consumer-Rechnern und -Notebooks mit AMD-Prozessoren über seine Website in den USA zum größten Teil gestoppt. Man stünde allerdings nach wie vor zu AMD, erklärte ein Dell-Sprecher der Nachrichtenagentur, würde jedoch regelmäßig das eigene Angebot überprüfen und anpassen. Die AMD-Systeme seien immer noch via Telefon und Einzelhandel zu haben, auf den Dell mittlerweile ohnehin verstärkt setzt. Bei AMD zeigt man sich denn auch nicht sonderlich besorgt, dass die Änderungen im Dell-Onlineshop sich finanziell negativ auswirken. Man geht eher davon aus, vom Verkauf über große Händler wie Walmart und Best Buy zu profitieren. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen