Zu große PST-Dateien in Outlook stutzen
Große Mail-Files managen

Office-AnwendungenSoftwareZusammenarbeit

Erreichen Persönliche Ordner und Offline Ordner in Outlook (bis Version 2002) eine Größe von 2 GByte gibt es eine Fehlermeldung. Sie müssen die Größe der PST- und OST-Dateien verringern.

Die PST- und OST-Dateien (Persönliche Ordner und Offline Ordner) der Outlook-Versionen bis 2002 sind auf eine Größe von 2 GByte beschränkt. Ist diese erreicht, erscheint eine Fehlermeldung beim Programmstart.

Haben Sie nicht die Möglichkeit auf Outlook 2003 oder 2007 umzusteigen, müssen Sie die Größe der Dateien verringern. Erst dann sind Sie in der Lage, Dokumente zu löschen oder zu exportieren. Microsoft stellt dafür mit PST2GB ein passendes Tool bereit.

Sie können frei wählen, um wie viel MByte die Dateien gestutzt werden sollen. Aber Achtung: Die Daten werden herausgelöscht, es gehen also einige Nachrichten verloren. Microsoft empfiehlt daher, die Dateien nur auf 20 bis 25 MByte unter die 2-GByte-Grenze zu beschneiden. Dann sollte genug Platz vorhanden sein, um mit den Ordnern zu arbeiten.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen