US-Justiz untersucht den iTunes-Killer

Allgemein

Total Music sollte iTunes vom Markt drängen. Vielleicht wird‘s aber auch ein Total Desaster. Für die beteiligten Konzerne.

Das US Justizministerium hat Ermittlungen gegen Universal Music und Sony BMG eingeleitet. Das war gestern vom Wall Street Journal sowie weiteren, “nicht genannten Quellen” zu erfahren. Gegenstand der Untersuchung ist das “geniale” Konzept “Total Music” aus dem Hause Universal: Musikfans sollen unbegrenzt Musik herunterladen, tauschen und sogar anhören dürfen, wenn sie dazu Geräte benutzen, deren erhöhter Kaufpreis eine Kompensation für die Verlage (und vielleicht sogar die Urheber) enthält. Also eine Pauschal-Kopierabgabe auf Geräte, nur in einem privatwirtschaftlichen Modell. Und nicht gesetzlich geregelt und für alle zugänglich, wie hierzulande üblich. Ein solches Verfahren riecht natürlich geradezu penetrant nach wettbewerbsrechtlichen Problemen. Also warten alle gespannt auf den Fortgang der Ermittlungen. [fe]

Associated Press