Lecks in Firefox gestopft

BrowserSicherheitSicherheitsmanagementWorkspace

Die Firefox-Entwickler haben mit Version 2.0.0.12 mehrere, teils kritische Schwachstellen im Open-Source-Browser gestopft.

Firefox kann ab sofort in Version 2.0.0.12 für Windows, Mac OS X und Linux heruntergeladen werden. Darin haben die Entwickler zehn Sicherheitsprobleme behoben, darunter auch das Datenleck, über das im Zusammenspiel mit Firefox-Erweiterungen auf beliebige lokal gespeicherte Javascript-Dateien zugegriffen werden konnte.

Zu den als kritisch eingestuften Lecks, zählen ein Fehler, durch den sich Skripte zusätzliche Rechte sichern können, und verschiedene Probleme, die Abstürze hervorrufen, bei denen Speicherfehler auftreten können. Zudem konnte durch einen Fehler bei der Verarbeitung von Bildern auf die History zugegriffen werden. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen