Adobe macht Foto-Service dicht

Software

Adobe macht Stock Photos, seinen Online-Dienst für gebührenfreie Bilder dicht. Grund dafür ist anscheinend die mangelnde Beliebtheit des Angebots.

Adobe Stock Photos wird ab dem 1. April 2008 nicht mehr zur Verfügung stehen, da Adobe nun offiziell anderen Geschäftsbereichen widmen möchte. Allerdings entsteht bei manchen Lesern der Eindruck, dass der Service für die meisten Photoshop-User einfach unnütz war und sich deswegen nur sehr wenig Begeisterung einstellte, mutmaßt das Wired-Magazin.

Stock Photos war ein fester Bestandteil des Photoshop-Angebotes, seit der Einführung des CS2-Packetes. Der Dienst wurde als schnelle Lösung für den Kauf von Bildern beworben. Wirklich genutzt wurde der Service jedoch recht wenig – zu wenig – und wird jetzt dicht gemacht. Suchläufe nach Bildern sind nur noch bis zum 4. März und Bestellungen bis spätestens 31. März dieses Jahres möglich. Ebenfalls bis zum 31. März sollten sich Stock-Photos-User einen Ausdruck ihrer Einkaufsliste erstellen.

Adobe hat ein Deinstallations-Programm für den Service veröffentlicht. Dieses ist sowohl in einer Mac OS, als auch in einer Windows-Fassung verfügbar. (mr)

Logo: Adobe

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen