Zurück in die Zukunft: In 15 Minuten von Vista zu XP

Allgemein

PC-Hersteller NEC kommt verzweifelten Kunden entgegen, die nichts wie weg wollen von Windows Vista. NEC Flexload heißt ein Downgrade-Kit aus zwei DVDs, mit dem sich die Versa-Notebooks und Powermate-Desktops komfortabel von Vista befreien lassen.

Wie andere PC-Hersteller wird auch NEC Computers ab Sommer keine neuen Geräte mit Windows XP mehr anbieten können, ausgenommen bei Bestellungen von mehr als 50 Rechnern. Die Rückabwicklung zu XP will NEC dem IT-Administrator jedoch möglichst einfach machen, wie David Newbould von NEC UK erklärt:

„Der Benutzer kann Wiederherstellungsdaten von dem Vista-Gerät brennen, um es in Zukunft laden zu können. Dann lassen sie unsere Software Flexload laufen. Mit Hilfe der zweiten DVD stellt es den PC auf XP um.

Der Rechner verfügt über eine Lizenz für Vista, läuft jetzt aber unter XP. Wenn der Kunde Vista einsetzen will, kann er die gebrannte DVD nehmen und Vista erneut installieren. Diese Lösung erlaubt es, nach dem Fristablauf im Sommer auf XP zu downgraden.“

NEC zufolge bekommt das ein Administrator ohne besondere technische Fähigkeiten innerhalb von 15 Minuten hin. In England verlangt NEC für die Flexload-Downgrad-Komfortlösung einen Aufpreis von 7 Britischen Pfund. Auch Dell, HP und Lenovo bieten Vista-Flüchtlingen Downgrades an und liefern auf Anfrage eine Scheibe für die XP-Pro-Wiederherstellung.

(bk)

NEC

Silicon.fr

Techworld