PrOn gegen Piraten: Das wird spannend

Allgemein

Jetzt kriegen die Piraten einen echten Gegner: Die Fleischbeschauindustrie soll gegen unerlaubtes Kopieren mobil machen.

Die Zeiten sind auch für prOn-Produzenten hart: Nicht nur, dass man mit der Gratis-Amateurkonkurrenz zu kämpfen hat; auch das im wahrsten Sinne des Wortes hemmungslose Kopieren von Bildern und Filmchen macht ihnen zu schaffen. Und zwar so sehr, dass sie jetzt an einer eigenen Kopierschutz-Software arbeiten.

Außerdem – auch das schließlich eine Sache von zentraler Bedeutung – wird an einem Altersverifizierungsprogramm gewerkelt, auf dass die Jugend nicht allzu früh, dann aber massiv verdorben werde

Den vielleicht größten Coup aber könnte die prOn-Industrie mit dem Verkauf von VideoZ.com an eine Mainstream-Filmvertriebsgesellschaft landen: Die würde sich auf Schmuddelgeschäfte einlassen, um an die Technologie zu kommen, die hinter dem Schnell-Download-System für Erwachsenenfilme steckt.

Und wer würde es den moralpredigenden Vertretern der Filmindustrie auch verübeln, wenn sie sich ein bisschen mit den Schmuddelkindern einlassen: Schließlich geht es um Geld, das dringend gebraucht wird, um pädagogisch aufklärerische Film zu drehen, die zur sittlichen Reifung beitragen. Macht die prOn-Industrie doch auch? Na, umso besser! [gk]

SiliconValley.com