Halbleiterhersteller Freescale kauft SigmaTel

KomponentenÜbernahmenUnternehmenWorkspace

Ein wichtiger Wettbewerber des US-Mobilfunkchipherstellers Qualcomm verstärkte für 110 Millionen Dollar seine Marktposition.

Halbleiterhersteller Freescale Semiconductor wird nun doch nicht zum Übernahmekandidaten (wir berichteten), sondern kauft selbst beherzt zu: Für umgerechnet 76,4 Millionen Euro sicherte sich Freescale die SigmaTel. Inc., einen Hersteller für Chips, die in Musik-Playern und mobilen TV-Geräten zum Einsatz kommen. Freescale war ein Spin-Off von Motorola und sogar schon mal an der Börse notiert.

Durch den Zukauf kann Freescale seine Marktposition nun erheblich ausbauen. Das Unternehmen mit Sitz in Austin, Texas, drohte nämlich, gegenüber den Mitbewerbern Qualcomm und Texas Instruments ins Hintertreffen zu geraten. (rm)

Bild: Freescale

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen