Google China plant Musiksuchmaschine

NetzwerkeWorkspaceZubehör

Suchmaschinenkrösus Google will in China eine Musiksuchmaschine starten. Der Service soll Zugriff auf kostenlose Musikdownloads erlauben und so einen kommerziellen Service pushen.

Zusammen mit chinesischen Musikunternehmen Top100.cn will Google eine Musiksuchmaschine starten, um dem lokalen Such-Anbieter Baidu etwas in diesem Bereich entgegenzusetzen, berichtet das Wall Street Journal. Dieser hat schon seit längerer Zeit eine erfolgreiche Musiksuche im Angebot. Allerdings ist der Baidu-Dienst der Wirtschaftszeitung zufolge in einer rechtlichen Grauzone angesiedelt, denn die Musiksuche finde auch Musik, die ohne die Genehmigung der Rechteinhaber zum Download angeboten wird.

Google dagegen will den Zugriff auf kostenlose Songs mit dem Zugang zu legalen Angeboten vermischen und in Kooperation mit der Musikindustrie durch digitale Wasserzeichen schützen. Diese sollen die Verbreitung und die Zahl der Downloads kontrollieren. Durch die Wasserzeichen entstünden Daten, die zur Finanzierung eines werbefinanzierten Dienstes hergenommen werden könnten, so das Wall Street Journal. Denn im Land der Musikraubkopien dürfte es schwierig werden, für Songs Geld zu verlangen – doch wenn Anwender für qualitativ höherwertige Musik einen kleinen Aufpreis bezahlen müssten, sei vielleicht sogar in diesem Markt Geld zu verdienen. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen