US-Plattenlabel gegen China-Suchmaschine

Allgemein

Eine Attacke gegen Marktführer Baidu.com hatte der ganze Markt seitens Google erwartet. Doch nun sind es die Musikverleger, die das Portal mit Klagen überziehen.

Universal Music, Sony BMG Music Entertainment und Warner Music organisieren gemeinsam von Hong Kong aus ihren juristischen Feldzug gegen Baidu Inc. Chinas Top-Suchportal wird auf breiter Front die Verletzung des Urheberrechts vorgeworfen, da deren Musik-Service auf raubkopierte Tracks verlinke. Beim zuständigen Gericht in Beijing wurde ein entsprechendes Verfahren eingereicht, bestätigt die unterstützende IFPI (International Federation of the Phonographic Industry).

Die drei US-Labels gehen bei der Gelegenheit auch gleich noch gemeinsam mit Gold Label Entertainment gegen die chinesische Medienfirma Sohu.com Inc vor, die mit ihrer Suchmaschine Sogou ebenfalls Raubkopien präsentieren soll. Die IFPI behauptet, dass rund 99 Prozent aller online vertriebenen Songs in China de facto unlizenzierte Kopien seien. (rm)

Reuters