Microsoft will mit Rome gegen Google ziehen

Allgemein

Das Basteln an der eigenen Suchmaschine hört nicht auf: Kaum fünf Monate nach der letzten großen Operation an Windows Live Search setzt der Konzern schon wieder das OP-Messer an.

Der weltweite Marktanteil von Microsofts Websuche liegt derzeit bei etwa 12 Prozent. Trotz des großen teuren Live-Konzepts. Daher werde unabhängig davon, ob der Kauf von Konkurrent Yahoo gelingt, Live Search nochmals grundlegend überarbeitet. Der Codename des Projekts “Rome”. Ein derart kraftvoller und klangvoller Name wäre wohl ideal für das Endprodukt, hat aber genau deshalb wohl in Redmond kaum eine Chance.
Die Pläne der Umbaumaßnahmen von Windows Live Search sollten eigentlich erst im April öffentlich bekannt werden. Sollte es allerdings mit der Yahoo-Übernahme doch klappen, dann könnte ohnehin alles ganz anders kommen. (rm)

Cnet