Intel investiert 1 Milliarde in Indien

FinanzmarktKomponentenPCUnternehmenWorkspace

Gemeinsam mit Hardware-Herstellern will der Halbleiterkonzern in Asien leichte Mini-PC-Systeme fertigen.

Über die nächsten drei Jahre will Intel insgesamt eine weitere Milliarde Dollar in indische Fertigungsstätten investieren. “Wir konzentrieren uns auf eine Reihe neuer Initiativen. Neben simpleren PC-Konzepten wird auch indisches Breitband-Internet, speziell Wimax, interessant sein”, so Intel-Manager John A McClure gegenüber der Nachrichtenagentur PTI.

Auf dem Subkontinent arbeitet Intel unter anderem mit Asus Technologies, HCL, Wipro und Zenith zusammen, um einen leichten und leicht zu bedienenden Internet-PC auf die Beine zu stellen. Mindestens drei bis vier Stunden Batterielaufzeit und ein kleiner Formfaktor seien gerade für Neukunden wichtig. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen