Google: Abgestraft für’s Wachstum

Allgemein

Weshalb soll es dem Suchmaschinen-Primus besser gehen als Intel? Auch bei Google langten die Milliardengewinne den Börsenanalysten nicht, und prompt ist der Aktienkurs gefallen.

Während rundum die bange Frage gestellt wird, ob die nächste Rezession vor der Tür steht, hat Google im letzten Quartal 2007 mit 1,21 Milliarden Dollar zu wenig für den Geschmack der Wertpapierhändler verdient.

Deren Herzen sind gebrochen, weil Google es nun schon zum dritten Mal nicht geschafft hat, über das Stöckchen zu springen, das ihm die Börsenexperten hingehalten haben.

Das Gewinnwachstum liegt nämlich unter den 25 Prozent, die als Vorgabe gelten, und es wäre alles noch schlimmer gekommen, wenn das Unternehmen nicht von einer ungewöhnlich niedrigen Steuerquote von 25 Prozent (statt normalerweise 27 Prozent) hätte profitieren können. [gk]
Sydney Morning Herald /AP