Marktkenner: Software-Firmen stürzen nicht weiter

Software

Trotz oder gerade wegen der Krise im US-Markt sieht ein Investmenthaus nun die Zeit der Softwarefirmen gekommen.

Die Analysten von Lazard gehen davon aus, dass trotz Rezessionsängsten und schwer vorhersehbarer IT-Investitionen die Software-Aktien das Schlimmste hinter sich haben. Aufgrund solider Bilanzen, des hohen Cash-Flows und niedriger Bewertungen sollten die Software-Konzerne gegen einen möglichen weiteren Abschwung mehr oder weniger resistent sein. Zu den Favoriten des Analystenhauses zählen insbesondere VMware, Citrix Systems, Aladdin Knowledge Systems, Secure Computing und Salesforce. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen